DEBATTE

Das Ende der Geschichte und der letzte Mensch – Reconquista Teil 2

Das Ende der Geschichte und der letzte Mensch oder Reconquista

Quo vadis Europa? Europa, wo gehst Du hin? Nun lässt sich für so manchen Leser sicherlich reiner Fatalismus aus dem vorher gesagten deduzieren. Doch in Wirklichkeit will der Autor hier aufzeigen, dass neben dem zwangsläufigen Untergang einer Jahrhunderte währenden Hochkultur auch Platz für Hoffnung ist. Zwar unterlag das Abendland als kulturelles Erbe einer Metamorphose des Westens, doch bedeutet dies nicht, dass die ethnische Kontinuität, die historisch gesehen die Substanz derselben bildet, dabei zwangsläufig abbrechen muss. Oswald Spengler hatte Recht, als er 1923 prognostizierte, dass sich die westeuropäischen Kulturen, wie die deutsche, die französische und englische, derartig...

Das Ende der Geschichte und der letzte Mensch – Reconquista Teil 1

Das Ende der Geschichte und der letzte Mensch oder Reconquista

Wir leben in einer Zeit, in der es als politischer Streiter immer schwieriger wird, die Massen für seine Sache zu mobilisieren. Es ist nicht das Zeitalter rechter oder linker Ideologen. Nein, viel schlimmer. Es ist das Zeitalter des Apolitischen. Es ist das Zeitalter der Egalität. Wir erleben gerade die Auflösung einer natürlich gewachsenen Ordnung. Selbst der heute zur Lebenswirklichkeit gewordene Liberalismus ist dabei das Zeitliche zu segnen und weist ebenfalls Auflösungserscheinungen auf. Der ungarische Ministerpräsident, Viktor Orban sprach davon, dass „die Zeit des Liberalismus abgelaufen ist“ (WB 2014). Tatsächlich ist der Liberalismus gescheitert. Besser formuliert: Er tritt...

Die Rückkehr der echten Rechten: Warum wir eine Neue Rechte brauchen.

Friberg echte Rechte

Kaum ein Begriff polarisiert derzeit innerhalb des rechten Lagers so sehr, wie der der Neuen Rechten. Dabei handelt es sich nicht einmal um eine einheitliche Gruppe mit einem homogenen weltanschaulichen Fundament. Vielmehr müssten wir – so die Feststellung des Instituts für Staatspolitik (IfS 2008, S. 36) – im Plural von den Neuen Rechten sprechen. Dennoch möchte ich ihn hier als Arbeitsbegriff zur Anwendung bringen, denn er drückt das aus, was heute nötiger denn je ist. Der Begriff Neue Rechte impliziert, dass es auch eine Alte Rechte geben muss. Diese möchte ich nicht einmal nur ideologisch irgendwo verorten, sondern dem Leser verdeutlichen, dass es sich hierbei um einen Akteur...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial