PHILOSOPHIE & THEORIE

Neuerungen auf dem Eurasischen Schachbrett – Teil 1: Warum uns die Moral nicht weiterbringt

Ukraine zwischen Ost und West

Es wird dieser Tage wieder viel zu geopolitischen Themen geschrieben. Insbesondere der Ukraine-Krieg kann dafür als Initialzündung gesehen werden. Die Meldungen zu diesem Thema sind dabei oft gespickt von Polemik und emotionalen Äußerungen – sowohl in der offiziellen Mainstream-Presse als auch in den sogenannten Alternativen Medien. In der folgenden Arbeit soll es darum gehen die Ereignisse rund um die wesentlichsten Bruchstellen auf dem Eurasischen Schachbrett nüchtern zu beleuchten, ohne dabei für eine Seite Partei zu ergreifen. Es wird ganz bewusst die Vogelperspektive eingenommen. Es geht darum die jüngsten Ereignisse zu verstehen, einzuordnen und ggf. die Möglichkeiten zu erfassen,...

Vortrag – Alexander Markovics zum Thema des Transhumanismus

Das Soworow-Institut lud erst kürzlich nach Wien zum Vortragsabend, an dem Alexander Markovics zum Thema "Homo Deus oder Hybris? Die transhumane Agenda der Globalisten" referierte. Die Hintergründe und Entstehungsgeschichte werden darin eingehender beleuchtet. Den Vortrag gibt es in ganzer Länge hier. Natürlich fand auch die zweite Ausgabe der "AGORA Europa", die sich genau dem Thema widmet, genügend Erwähnung. Jeder, der sich genauer mit dem Transhumanismus auseinandersetzen möchte, ist hier genau richtig.

Dominik Schwarzenberger – Putin, der Westen und wir – für eine dritte Position

Dominik Schwarzenberger bietet in seinem neuesten Artikel jedem die Möglichkeit, die Konflikt-Ebenen im Ukraine-Krieg, die Person Putin und die Hintergründe seines Handelns nachzuvollziehen. Seine gewissenhafte,infinitesimale Analyse, erlaubt es uns einen ungetrübten Blick auf die objektiven Tatsachen zu werfen.   Nach der Corona-Hysterie zeigt sich der Westen von einer neuen Hysterie erfasst: Putin. Und so wie es Corona-Leugner und Impfverweigerer als Feindbild gibt, werden jetzt „Putin-Versteher“ und „Russenfreunde“ an den Pranger gestellt. Wieder einmal sind die Gesellschaften des Westens gespalten. Das gilt auch für die völlig überrumpelte Politische Rechte, die sich genötigt...

„Homo DEUS“ oder Hybris? Den globalen Transhumanisten auf der Spur

„Homo DEUS“ oder Hybris? Den globalen Transhumanisten auf der Spur   +++ Die Zeitschrift ist ab sofort über unseren Netzladen zu beziehen: hier! +++   Nach dem die erste Ausgabe unserer AGORA EUROPA für viel Diskussion gesorgt hatte, dürfte die zweite dieser in nichts nachstehen. In der ersten Ausgabe befassten wir uns noch mit dem Great Reset, der mittlerweile allgemein als Verschwörungspraxis anerkannt ist. Passend dazu schauen wir in dieser Edition genauer hin und befassen uns mit der Ideologie, die hinter den Machern des World Economic Forum (kurz: WEF) steht. Auf den Spuren der transhumanistischen Ideologie der globalen Eliten halten wir uns dabei streng an...

Ernst Rahn – Grundgedanken zur Energiepolitik II

Der zweite Teil der Reihe "Grundgedanken zur Energiepolitik, von Ernst Rahn, schlüsselt die bundesdeutsche Energieversorgung vor und im Umbruch der Energiewende auf. Die neu entstandenen Risiken und bestehenden Hürden bilden dabei den Schwerpunkt in Rahns Artikel.   Das deutsche Energieversorgungssystem und die Energiewende   Die Nutzung von Energie zur Erleichterung, Beschleunigung bis hin zur Ermöglichung zahlreicher Prozesse ist aus unseren Leben kaum noch wegzudenken. Wie im vorangegangenen Artikel[1] dieser Reihe erläutert, hätte ein großflächiger Versorgungsausfall bereits nach kurzer Zeit schwere Folgen. Die Energienutzung und ein möglicher Ausfall der Versorgung...

Johannes Scharf und der Ethnostaat: Privatstädte als Exit-Strategie?

  Der Ethnostaat ist tot, lang lebe die Ethnostadt. Für mich besteht heute kein Zweifel daran, dass der Ursprung jeder guten oder auch schlechten Sache eine Idee ist. Natürlich klingt das recht simpel, aber, wenn man sich in der politischen Landschaft so umschaut, dann zweifelt man zumindest daran, dass dies allgemeiner Duktus ist – das gilt im Übrigen auch oder sogar insbesondere für die Rechte, die mein Kollege Wolfgang Bendel einmal sehr eindringlich als „heute entlegenes, fast unbewohntes Land“ bezeichnet hat. Denn Ideen können regelrecht Sprengkraft entfalten. Die meisten aber der mir bekannten Revoluzzer – ja ich benutze diesen Begriff bewusst an dieser Stelle – sind sich...

Ernst Rahn: Grundgedanken zur Energiepolitik I

Im ersten Teil seiner Artikelreihe "Grundgedanken zur Energiepolitik", geht der Autor, Ernst Rahn, auf die Krisenimmanenz des bundesdeutschen und europäischen Stromnetzes ein. Angesichts der ideologischen Zwangsreformation der Energieschöpfung in Deutschland, eine ernstzunehmende Gefahr, die wie ein Damoklesschwert über der BRD schwebt.   Blackout – Wie wahrscheinlich ist der große Stromausfall?   Plötzlich ist das Licht aus. Die Helligkeit des Rechners auf dem Tisch verringert sich, Akkubetrieb. Eine Sicherung? In der Dunkelheit wird nach der Taschenlampe getastet. Der Sicherungskasten wird geöffnet, alle Sicherungen sind in Betrieb. Vermutlich nur ein gewöhnlicher...

Cristián Barros: Geister in der Maschine

Im folgenden Artikel befasst sich der Autor Cristián Barros mit dem Transhumanismus, seinen Ursprüngen und insbesondere der damit zwangsläufigen Entmenschlichung des Menschen, der mit all seinen Makeln und Mängeln, in der Betrachtung der Konstrukteure des Transhumanismus, überwunden gehört. Der Mensch der zur Maschine wird, den Tod scheinbar überwindet, dadurch aber in unendlicher Einsamkeit weilt und jegliche Lebenswürde verliert. Übersetzt von Alexander Markovics   Zum Autor: Cristián Barros, Jahrgang 1975, ist ein Romanautor und Essayist, der bisher sechs Bücher veröffentlicht hat. Er lehrt an der University of Development in Chile und arbeitet ebenso als internationaler Berater...

Björn Clemens – Zehn Thesen zum Antichristen

Unser Autor, Dr. Björn Clemens, nimmt sich die zeitgenössische christliche Kirche, in ihrer Rolle als Lakai des Staates, zur Brust und charakterisiert sie als den Priester des Antichristen. Der Jurist stellt zehn Thesen auf, in denen er diese Charakterisierung belegt. Seine stärksten Argumente findet er u.A. in genau jener Schrift, die die Kirche vorgibt zu predigen und zu verkörpern. Die Redaktion    Wer in den Zeiten der inszenierten Pandemie nach Gott sucht, nach einem Refugium vor den Nachstellungen und Übergriffen des Staates auf die Bürger, wird in der Pfaffenkirche nicht fündig, im Gegenteil: Dort huldigt man dem Antichristen.  Aber nicht nur für den religiös Inspirierten...

Alexander Dugin: Wie die Welt der Dinge die Welt der Menschen ersetzen wird – Über den spekulativen Realismus

Alexander Dugin und Alexander Markovics

Mit dem Thema der objekt-orientierten Ontologie oder des spekulativen Realismus, stoßen zeitgenössische Philosophen in ein, uns bisher unbekanntes, Feld der Postmoderne vor. Ein Konflikt zwischen Mensch und seinem eigenen Bewusstsein scheint Ziel dieser Denkweise zu sein, so zumindest Alexander Dugin, Verfasser der folgenden Abhandlung. Übersetzt aus dem Englischen von Alexander Markovics. Diese Übersetzung erschien bereits auf der Netzseite unseres geschätzten Kollegen Markovics, auf alexandermarkovics.at. In der zweiten Ausgabe der "Agora Europa", welche Ende des Jahres erscheinen wird, wird Markovics selbst noch tiefer in die Materie des spekulativen Realismus einschneiden und uns...