DEUTSCHLAND UND DIE WELT

Berlin, Berlin – du bist so wunderbar?!

Berliner Massen an der Siegessäule am 29.08.2020

„Ich steh an meiner Ecke und ich sing Mein kleines Liedchen über dich Berlin…“ Am 29. August 2020 rief das „Querdenken“-Bündnis um ihren Initiator Michael Ballweg bekanntermaßen zur Demonstration nach Berlin auf. Diese stand unter dem Motto „Berlin invites Europe – Fest für Freiheit und Frieden“. Auch gegenstrom.org war als Beobachter vor Ort. Dieser Tag versprach in jedem Falle besonders zu werden. Menschen aus ganz Europa hatten angekündigt, an diesem Sonnabend nach Berlin zu kommen. Hochrangige Politiker aus dem Ausland, Vertreter des Bundestages und Polizeikommissare und Bundeswehrgeneräle sollten auf Seite der Regierungskritiker mitlaufen. Und tatsächlich ist einiges, was an diesem...

Erste Ausgabe 2020 des ARCADI-Magazins erschienen

Arcadi Magazin Ausgabe 1/2020 - Rezension

Es ist viel Zeit vergangen, seit ich das erste Mal das gedruckte Arcadi-Magazin in den Händen hielt. Damals hatte ich im November 2017 eine Rezension verfasst, weil mir dieses Magazin, trotz seiner doch etwas anderen Schwerpunktsetzung hinsichtlich der Themen und des Anspruchs, als durchaus erwähnenswert erschien. Erwähnenswert als metapolitischer Akteur, der sich im vorpolitischen Raum bewegt und vorwiegend Jugendliche anspricht. Tatsächlich musste ich feststellen, dass einiges passiert ist, seitdem ich in der ersten Ausgabe herumstöberte. Die neueste Ausgabe, die erste dieses Jahres, wirkt schon allein aufgrund seines Titelthemas bereits deutlich politischer, als mir die vergangenen...

Black Lives Matter – Angriff des bunten, kommunistischen Großkapitals

Black Lives Matters

Es ist passiert und geneigte Leser werden sich zurecht fragen, ob sie ein Déjà-vu erleben. Gemeint ist nicht der Tod eines schwarzen Kriminellen durch die angeblich brutale Misshandlung eines US-Streifenpolizisten, sondern die Ausländer- und Antifa-Krawalle, die seitdem die USA, Frankreich, Irland, Belgien, England, Schweden und Deutschland durchziehen. Auf den Vorfall, der, folgt man den Mainstreammedien, bereits ohne Ermittlungen und Gerichtsverfahren vollständig geklärt zu sein scheint, soll im Folgenden nicht weiter detailliert eingegangen werden. Das Schema ist bekannt. Ein angeblich vollkommen unschuldiger Afroamerikaner wird willkürlich von der Polizei kontrolliert und kommt im...

Rebellische Herzen – Erster rechter Aktivistenroman erschienen

Rebellische Herzen

Mit „Rebellische Herzen“, was den Leser an ein bekanntes Werk des Mystikers und rechten Vordenkers Dominique Venner erinnert, ist der wohl erste Aktivistenroman der deutschen Rechten erschienen. Tatsächlich wurden in den letzten Jahren mehrere Stücke im rechten Umfeld veröffentlicht, welche der Belletristik zuzuordnen sind. Bei diesem Roman jedoch handelt es sich um das erste mir bekannte Werk, welches von und für Aktivisten verfasst wurde. Gleich vorab, wer nicht zu den hartgesottenen Kalibern gehört, der wird hier höchstwahrscheinlich an seine gedanklichen Grenzen stoßen. An manchen Stellen ist der Roman tatsächlich grenzwertig, unterstellt man dem anonymen Autor, dass dieser indirekt...

Nur Merkels Goldstücke arbeiten „nij gut“

Johannes Scharf

Spargel ist das laut Statistischem Bundesamt am häufigsten angebaute Freilandgemüse. 2018 wurden in der Republik 133.000 t Spargel produziert, was Deutschland hinter der Volksrepublik China, Peru und Mexiko zum weltweit viertgrößten Spargelproduzenten macht. Obwohl seit über einem Jahrhundert daran gedacht wird, den Spargel maschinell zu ernten – bereits 1907 gab es dazu Anläufe in den Vereinigten Staaten –, konnten sich Erntemaschinen für dieses Gemüse bis heute nicht durchsetzten. Zwar wurde vor allem seit den 1950er bis in die 1990er Jahre vermehrt getüftelt und wurden in Übersee und Australien einige Patente für selektive und nicht selektive Spargelerntemaschinen vergeben, doch hat...

Wir verschieben das Seminar für rechte Metapolitik vom April in den Herbst

Sehr geehrte Gäste des Seminars für rechte Metapolitik, liebe Freunde und Unterstützer des Metapol Verlags, in den letzten Wochen überschlugen sich die Entwicklungen bezüglich der Covid-19 Pandemie in Europa. In vielen europäischen Ländern ist das öffentliche Leben beinahe gänzlich zum Erliegen gekommen, in der Bundesrepublik Deutschland steht dies nun kurz bevor. Dennoch fiel uns die Abwägung über die Durchführbarkeit des Seminars nicht leicht. Zum einen erachten wir Kontinuität und Beständigkeit für elementar - zumal niemand mit Sicherheit prognostizieren kann, welcher Lage wir in fünf Wochen gegenüberstehen. Zum anderen nehmen wir unsere Verantwortung als Veranstalter und den Schutz...

Was wir von der Kemmerich-Wahl lernen können

Die am 5. Februar 2020 stattgefundene Wahl des thüringischen noch FDP-Vorsitzenden Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten soll nach Aussagen von Beobachtern und nicht zuletzt vom Ex-Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) zu einer Staats- und Regierungskrise geführt haben. Dass sich die Folgen dieser Wahl mittlerweile auf das politische Leben in Berlin massiv ausgewirkt haben und dort bereits weitreichende Konsequenzen bedeuteten, bestätigt diese These offenbar. So mancher spricht deshalb schon davon, dass es sich längst nicht mehr nur um eine thüringische Krise handele, sondern eine Krise, die längst die ganze Bundesrepublik betreffe. Auf jeden Fall scheint die Republik seit dem 5....

Buch und Büchse

Eine vielschichtige Auswahl von Dichtersoldaten und Soldatendichtern   Die nachfolgende Rezension wurde von Alexander Markovics verfasst und ist zuerst auf seinem Blog erschienen. Unter dem Titel “Libro e Moschetto” (Buch und Büchse) haben Peter Steinborn, Kopf hinter dem Projekt “Gegenstrom – Plattform für rechte Metapolitik”, und Johannes Scharf eine Sammlung von Aufsätzen vereint, welche den Lebenslauf von Dichtersoldaten beschreiben. Die getroffene Auswahl ist dabei sowohl ausgesprochen überraschend bis kontroversiell: Neben Vertretern der Konservativen Revolution wie Ernst Jünger, finden wir den Freikorpskämpfer Theodor Körner, aber auch Lawrence von Arabien, ebenso wie den...

Die Lehren von Thüringen

Angesichts des grotesken Schauspiels um die Thüringer Regierungsbildung erinnere ich an meinen Artikel vom 28. Okt. 2019 über die Thüringer Landtagswahl vom Tag zuvor. Wie nachfolgendes Zitat aus meinem Artikel zeigt (s. weiter unten!), habe ich damals die Koalitionsmöglichkeiten aufgezeigt und fast genau jene Situation beschrieben, die sich am vergangenen Mittwoch (5. Februar) ergab, als der FDP-Mann Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt wurde - allerdings mit zwei Unterschieden:    Ich schrieb, daß weder die CDU noch die FDP es »riskieren« würde, einen eigenen Kandidaten aufzustellen. Genau das ist aber bekanntlich geschehen, wahrscheinlich deswegen, weil sie...

Podcast mit Peter Steinborn und Frank Kraemer

In diesem Podcast unterhalten sich Frank Kraemer von Der Dritte Blickwinkel (D3B) und Peter Steinborn von MetaPol Verlag & Medien u.a. über ein Europa der Räume als Alternative zum Modell des Europas der Vaterländer. Steinborn zeigt auf, warum eine Raumordnung, bestehend aus ausschließlich souveränen Nationalstaaten eher unwahrscheinlich ist. Gleichzeitig wird der globale Renationalisierungstrend keineswegs verkannt, jedoch gab es immer sowohl souveräne Nationalstaaten als auch suzeräne Machtblöcke, die gegenüber anderen Staaten eine Oberherrschaft ausübten. Des Weiteren lassen beide das vergangene Seminar für rechte Metapolitik von November 2019 Revue passieren und gehen noch...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial