METAPOL-SHOP

Herzlich Willkommen im Netzladen von MetaPol Verlag & Medien

Was wäre Metapolitik ohne Kunst und Literatur? Beide sind sie Bestandteile unserer Kultur. Für uns ist Kultur alles Schöpferische, welches organisch aus dem Lebensgeist eines Volkes erwächst. Kultur ist die Erschaffung eines Werkes. Sie soll den Geist des Schaffenden verdeutlichen. Sie ist jedoch mehr als plastische Materie. Sie ist nur metaphysisch voll und ganz zu ergründen. Kunst gibt uns Kraft, sie ist Ausdruck unserer Ästhetik, Ausdruck eines bestimmten Typus, eines Geistes.

Als Metapolitiker sind wir daher auch bestrebt unseren Kunden geistiges sowie schöpferisches Rüstzeug an die Hand zu geben. Dazu gehören Bücher, Broschüren, Zeitschriften, jedoch auch Bildnisse, die die kahlen vier Wände zu Hause erst zu einem Heim werden lassen. So legen wir Wert auf das Schöne, welches nicht selten in der Antike anzufinden ist. Hier spiegelt sich der aristokratische Geist wider, wie er sich Bahn brechen soll, um eine neue Zeit zu begründen.

Dabei gelten uns die hier veröffentlichten Printmedien als Grundlage einer Debattenkultur, die zu lange nicht gepflegt wurde. Mit dieser Auswahl wollen wir einen Beitrag im metapolitischen Kampf um das Dasein leisten. Die erwirtschafteten Gewinne fließen direkt in neue Print- und Kunstprojekte, die mit dem Kauf Unterstützung finden.

Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.
Johann Wolfgang von Goethe

Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 25€ 

Der Areopag

Der Areopag - Das Magazin für Theorie und Metapolitik

Mit dem AREOPAG setzt MetaPol Verlag & Medien ein neues literarisches Format, das den Anspruch erhebt Theoriearbeit im Sinne einer weltanschaulichen Profilschärfung der Echten Rechten zu begründen. Der Areopag war im alten Hellas der Oberste Rat, bestehend aus dem Hochadel und einer hohen durch Edelmut hervorstechenden Beamtenschaft, die ihrerzeit die Regierungsgeschicke leiteten. Auch heute steht der Begriff für die oberste griechische Gerichtsbarkeit im Zivil- und Strafrecht.

Gleich seiner außerordentlichen historischen Bedeutung, die der AREOPAG besitzt, ist er der Ausdruck von in Form gegossener Theoriearbeit zwischen unseren Autoren, Mitarbeitern in Denkfabriken und Referenten auf unseren Seminarveranstaltungen. Die Seminare für rechte Metapolitik, welche von MetaPol seit 2017 veranstaltet werden, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit unter vor allem jungen Rechten. Auf diesen geschlossenen Veranstaltungen diskutieren Rechte aller Couleur, Referenten sowie Gäste, Veranstalter und Publikum, genauso Alt wie Jung über teilweise tabuisierte Themen innerhalb der Rechten. Mit dem AREOPAG möchte der Verlag diese in Denkfabriken sowie Colloquien betriebene Theoriearbeit einer breiteren Leserschaft zugänglich machen. Daher wird es künftig zu den Seminaren entsprechende AREOPAG-Ausgaben geben, die als Seminarliteratur zum Nachschlagen und Nachlesen gedacht sind.

Mit dem Namen setzen wir den Anspruch der Rechten eine Art Leitfaden mitgeben zu können. Dennoch neigen wir nicht dazu in arroganter Überheblichkeit das Maß aller rechten Dinge für uns zu beanspruchen. Auch der AREOPAG soll als Einladung zu einem notwendigen Diskurs innerhalb der Rechten verstanden werden. Eine Bewegung lebt von den inneren in sich bewegenden Kräften. Diese wollen wir als Motor antreiben und suchen den Diskurs mit allen, die an der Echten Rechten bauen wollen.

Areopag I – Die neue Aristokratie

12,00 €

Im Mittelpunkt dieses Heftes steht die Auseinandersetzung mit der dringendsten Frage der Echten Rechten – der Schaffung einer staatsführenden Gegenelite. In Anbetracht der grassierenden Dekadenz und Verantwortungslosigkeit unserer staatlichen Eliten, ist es an der Zeit einen Gegenentwurf zum korrumpierten System des Demokratismus zu zeichnen. Die Neue Aristokratie als Leitmotiv dient hierbei als Sinnbild einer Staatsform, in welcher die Herrschaft durch die Besten der Gemeinschaft im Sinne der Gemeinschaft ausgeübt wird. Im Zentrum steht die Schaffung einer Avantgarde, die sich dem Ideal dieser Neuen Aristokratie verschrieben fühlt. Gemeinsam mit Referenten und Freunden des Verlages nimmt MetaPol die Herausforderung an, zukünftige verfassungsgebende Leitsätze und Charakteristika zu definieren und somit an der Bildung eines neuen staatspolitischen Ideals mitzuwirken.

Bücher 

Libro e Moschetto

16,00 €

In diesem Buch werden die eindrucksvollen Lebensläufe von 14 Persönlichkeiten nachvollzogen, welche sich durch ihr Wirken in das große Buch der Geschichte eintrugen. Dabei stachen sie insbesondere durch eine Eigenschaft hervor – sie alle waren sowohl Soldaten des Wortes als auch der Tat. Dabei stellten sie ihren gesamten Einsatz in den Dienst für Volk, Tradition und Vaterland. Anhand der Schilderungen ihres Lebens und Wirkens soll sowohl ihnen und exemplarisch allen anderen sich selbstlos aufopfernden Europäern ein Denkmal gesetzt werden, welches insbesondere dem jungen Leser ein Lichtstrahl in der Dunkelheit sein soll.

Schwarzmond

9,99 €

Mit Schwarzmond hat ein junger Nachwuchsautor die Gelegenheit genutzt, uns an seinen lyrischen Gedanken teilhaben zu lassen. Die hier vorgestellten Gedichte beschreiben die Lebenswelt einer suchenden Generation, die sich die bereits vor ihrem inneren Bilde aufziehende, neue Zeit gewinnt. Sie laden ein zum Schwelgen, Schmökern und Weitererzählen und sollen ein Anreiz für viele weitere junge Gefährten sein, sich aktiv in das Kulturleben der identitären Generation einzubringen.
Thematisch kreist sich alles um die Schaffung einer aus neuem Geist geschaffenen Elite. Ergänzt werden die Gedichte mit 5 wunderschönen Illustrationen des befreundeten Künstlerkollektivs “WOR Arts”.

Der weiße Ethnostaat 

15,00 €

Johannes Scharf beschreibt in seinem Buch Der weiße Ethnostaat eine Exit-Strategie, die sich fernab vom Denken in nationalstaatlichen Kategorien bewegt. Scharf analysiert zunächst den Status Quo und geht dabei insbesondere mit den Deutschen hart ins Gericht. Diese hätten sich längst aufgegeben und sind somit zum Untergang verdammt.
Der einzige Ausweg: Nova Europa – Ein neues Europa, das den staatlichen Rahmen aller europäischen Völker ausmache.

 

Europas Wege in die Zukunft

6,50 €

Diese Schrift ist den großen europäischen Ideen des 21. Jahrhunderts gewidmet. Im Zentrum steht die Frage nach den Überlebenschancen von Nationalstaat und Europa. Der weiße Kontinent steht hierbei für mehr als nur eine geografische Lage oder geopolitische Größe. Für die Autoren dieser Essaysammlung ist es ein metaphysischer Begriff. Dabei gehen die Ansichten der Autoren teilweise sehr weit auseinander. “Europas Wege in die Zukunft – Ideen des 21. Jahrhunderts zur Neugeburt des Abendlandes” dient in erster Linie als Diskussionsgrundlage. Der Verlag will somit seinen Teil zum Diskurs innerhalb der deutschen Rechten über die Zukunft der Völker und Europa selbst beitragen. Der Leser sei dazu angehalten sich mit den Ideen der Autoren kritisch auseinanderzusetzen.

Aristokratie – Eine Streitschrift

15,00 €

Der Liberalismus gilt dieser Tage als besonders »alternativlos«. Doch gibt es wirklich keine Alternativen zur »Herrschaft der Massen«? Wolfgang Bendel ist auf die Suche gegangen – und wurde fündig. Er attestiert dem westlichen Liberalismus, seine Dekadenzphase längst erreicht zu haben, und wagt sodann den kühnen Versuch, eine denkbare Alternative aufzuzeigen: die Aristokratie.

Ein Samurai aus Europa: Das Brevier der Unbeugsamen

19,90 €

Der französische neurechte Vordenker Dominique Venner beschreibt in seinem Buch Ein Samurai aus Europa: Das Brevier der Unbeugsamen einen Menschentypus, der sich trotz postmoderner Zivilisation stets halten konnte und heute immer noch in den Reihen der Dissidenten und Unbeugsamen weilt. Die Hybris scheint ihren Zenit erreicht oder gar bereits überschritten zu haben.

Mit dem berühmten Bild Albrecht Dürer’s „Ritter, Tod und Teufel“ leitet Dominique  Venner sein Brevier ein. Das Bild begleitet den Leser mit auf einer Reise eines geistig über den Dingen stehenden Wanderer zwischen zwei Welten: Auf der einen Seite die Hybris, auf der anderen eine stoische Haltung, verwoben mit einem fundamentalen Traditionalismus, der eine Neue Rechte mit europäischen Werten begründet.

Dominique Venner hinterlässt mit diesem Werk ein geistig-weltanschauliches Testament, das jedem Jugendlichen dieser Zeit zu empfehlen ist.

Werde unsterblich

14,80 €

Ganz richtig, es handelt sich um ein überaus deutliches politisches Bekenntnis. Frank Kraemers Publikation Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie liefert aber auch eine Fülle an interessanten Informationen und fundierten Argumenten. Und nicht zuletzt kann das Buch-Debüt Kraemers, Mitbegründer der nationalen Rockband Stahlgewitter, auch als Erfahrungsbericht bezeichnet werden.

Dieses Buch ist durch und durch politisch und fordert jeden einzelnen Leser dazu auf, es Kraemer gleich zu tun und sich zu betätigen.

Für Europa hält Kraemer gleichfalls eine Vision bereit, indem er sich ohne Wenn und Aber für ein Europa der Vaterländer ausspricht, in dem Chauvinismen überwunden und damit neuerliche Bruderkriege vermieden werden.

werk kodex

WERK KODEX - Das rechte Gestaltungsmagazin

Der WERK-KODEX beinhaltet ein frisches Konzept, mit einer klaren Struktur. Jede Ausgabe besitzt ein Schlagwort, zu welchem diverse Autoren – in drei ganzheitlichen Kategorien „Mensch“, „Raum“ und „Kultur“ – verschiedene Beiträge liefern, gefolgt von aktuell sechs starken und eigenständigen Kolumnen. Thematischer Schwerpunkt und Vielfalt gehen somit eine Symbiose ein. Dem redaktionellen Anspruch wird die Zeitschrift mit relevanten und meinungsstarken Leit-, sowie spannenden Hintergrundartikeln und umfangreichen, unterhaltsamen Interviews gerecht. Diese stehen mit bildgewaltigen Dossiers und epischen Bildstrecken, einem unverzichtbaren Serviceteil gegenüber. In jeder Ausgabe zeigen bekannte rechte Autoren, aber auch neue Schreiberlinge, daß sich Heimat anders denken und gestalten läßt, als es uns das bestehende System suggerieren möchte.

Werk Kodex Nr. 1
13,00 €

Werk Kodex Nr. 2
13,00 €

Werk Kodex Nr. 3
13,00 €

kunst

Bild
„Zeus“
24,00 €

Bild
„Mark Aurel“
14,00 €

Bild
„Der Rächer“
24,00 €

Bild
„Spartiat“
14,00 €

Bild
„Atlas“
24,00 €

Bild
„Römischer Soldat“
14,00 €

Postkarte
„Spartiat“
1,50 €

Postkarte
„Jahr 9“
1,50 €

Grußkarte
„Feuerhelle“
6,00 €

Postkarte
„Ernst Jünger 1“
1,50 €

Postkarte
„Ernst Jünger 2“
1,50 €

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial