GEGENSTROM.ORG

PLATTFORM FÜR RECHTE METAPOLITIK

 

Metapol Atas

Aus dem Metapol-Shop:

Brandneu:

Libro e Moschetto – Lebensbilder von Dichtersoldaten

 

Dichter werden Soldaten – Soldaten werden Dichter. In schweren Zeiten gab es immer Männer, die nach Kongruenz von Wort und Tat eiferten. Ihr Wort bewegte ihresgleichen, ihre Tat manifestierte ihr Werk. Dieses Buch liefert einen Ausschnitt solcher Männerbilder. Sie sollen stellvertretend für alle stehen, die mit Wort und Tat Geschichte schrieben – 

Libro e Moschetto…

Die in diesem Band gesammelten Aufsätze sind zwischen 2011 und 2015 entstanden und sollen dem vornehmlich jungen Leser auch zur Inspiration dienen.

Aktuelle Artikel

Buchbesprechung: „Die Macht der Geographie“ (Tim Marschall)

Buchbesprechung: „Die Macht der Geographie“ (Tim Marschall)

Buchbesprechung: "Die Macht der Geographie" (Tim Marshall) Verfasst von Tom Dieke | Im Rahmen des anstehenden Seminars für rechte Metapolitik zum Thema „Szenarien 2035: Geopolitische Machtverschiebungen und Chancen“ liegt unserer Redaktion daran, unseren Lesern einige Lektüreempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung mit auf den Weg zugeben. Dabei sei insbesondere auf die jüngst auf diesem Blog ...

Kurzporträt: Nicolás Gómez Dávila – Geistige Neuausrichtung in Zeiten der Gleichschaltung

Kurzporträt: Nicolás Gómez Dávila – Geistige Neuausrichtung in Zeiten der Gleichschaltung

Kurzportät: Nicolás Gómez Dávila  - Geistige Neuausrichtung in Zeiten der Gleichschaltung Verfasst von Wolfgang Bendel | Ich wandle in der Finsternis. Doch mich leitet der Duft des Ginsters. Die Wiener Zeitung "Die Presse" gehört zusammen mit der "Neuen Zürcher Zeitung" zu den letzten Tageszeitungen im deutschsprachigen Raum, in denen noch gelegentlich Artikel publiziert werden können, die ...

Die Welt im Jahr 2035 Teil III: Europa in naher Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil III: Europa in naher Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil III: Europa in naher Zukunft Verfasst von Peter Steinborn | Nachdem wir uns bereits angeschaut haben, welche globalen Trends bis in das Jahr 2035 zu erwarten sind und welche möglichen Szenarien sich daraus ergeben, gilt es in der nun vorliegenden Abhandlung zu beleuchten, welche möglichen Entwicklungen sich in den nächsten Jahren in Europa abzeichnen werden. Wir ...

Neuerscheinung: Libro e Moschetto

Neuerscheinung: Libro e Moschetto

Neuerscheinung: Libro e Moschetto Im Dezember erscheint im Hause MetaPol unsere nächste Neuveröffentlichung mit dem Titel Libro e Moschetto. In diesem Buch werden die eindrucksvollen Lebensläufe von 14 Persönlichkeiten nachvollzogen, welche sich durch ihr Wirken in das große Buch der Geschichte eintrugen. Dabei stachen Sie insbesondere durch eine Eigenschaft hervor – sie alle waren sowohl ...

Die Welt im Jahr 2035 Teil II: Mögliche Szenarien in ferner Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil II: Mögliche Szenarien in ferner Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil II: Mögliche Szenarien in ferner Zukunft Verfasst von Peter Steinborn | Nachdem wir uns hier angeschaut haben, welche globalen Trends bis in 2035 erwartet werden können, gehen wir nun auf etwas konkretere Vorstellungen ein. Die Rede ist hier von drei möglichen Zukunftsszenarien aus Sicht des National Intelligence Council (NIC). Wie bereits zuvor beschrieben, hat ...

„Die Echte Rechte braucht eine Vision“ – Peter Steinborn im Gespräch mit Frank Kraemer

„Die Echte Rechte braucht eine Vision“ – Peter Steinborn im Gespräch mit Frank Kraemer

„Die Echte Rechte braucht eine Vision“ – Peter Steinborn im Gespräch mit Frank Kraemer In dem vorliegenden Podcast interviewt Frank Kraemer unseren Autor und Mitarbeiter Peter Steinborn. Sie sprechen über die Distanzeritis im rechten Lager, Strategie & Taktik sowie über die Charakteristika einer Echten Rechten. Demnach bedarf es einer Vision, die die miteinander kompatiblen Strömungen ...

Zusendung: Die Wahl in Thüringen – Eine kleine Analyse

Zusendung: Die Wahl in Thüringen – Eine kleine Analyse

Zusendung: Die Wahl in Thüringen – Eine kleine Analyse Verfasst von Christian Schwochert | Der folgende Text wurde uns von einem interessierten Leser zugeschickt. Christian Schwochert gibt hierbei eine kleine Analyse zur vergangenen Landtagswahl in Thüringen wieder und appelliert an seine Leser sich verstärkt der Aufklärungsarbeit zu widmen. An dieser Stelle möchten wir auch Sie animieren es ...

Die Welt im Jahr 2035: Das Paradoxon des Fortschritts

Die Welt im Jahr 2035: Das Paradoxon des Fortschritts

Die Welt im Jahr 2035: Das Paradox des Fortschritts Verfasst von Peter Steinborn | In Ankündigung des nächsten MetaPol-Seminars am 23. November 2019 ist bei uns vermehrt die Frage danach eingegangen, warum wir ausgerechnet das Jahr 2035 für unsere geopolitischen Betrachtungen ausgewählt haben. In einigen Unterhaltungen der letzten Tage wurde immer wieder deutlich, dass viele rechte Akteure ...

Wahlbeben in Thüringen: Ein Kommentar von Per Lennart Aae

Wahlbeben in Thüringen: Ein Kommentar von Per Lennart Aae

Wahlbeben in Thüringen: Ein Kommentar von Per Lennart Aae Verfasst von Per Lennart Aae | Kommentar zur Landtagswahl in Thüringen, mit besonderem Augenmerk auf die AfD und die Folgerungen für das Nationale Deutschland Wahlsieger ist nach dem vorläufigen Endergebnis die SED-Nachfolgepartei, also die Linkspartei, mit 31,0 Prozent der Stimmen. Nummer zwei, die AfD, hat die mit Abstand größte ...

Endzeiten: Die Balkanisierung Europas und Jüngers Anarch

Endzeiten: Die Balkanisierung Europas und Jüngers Anarch

Endzeiten: Die Balkanisierung Europas und Jüngers Anarch  Verfasst von Prof. Dr. Tomislav Sunic | Der folgende Text stammt aus dem Jahr 2012, hat jedoch aufgrund seines brisanten Inhaltes, an Aktualität seither nicht eingebüßt. Der ehemalige Diplomat und Universitätsprofessor Dr. Tomislav Sunic geht hierbei auf die Figur des Anarchen in einer Endzeit ein. Demnach stecke der heutige ...

Wird Russland (wieder) den Westen retten? Oder die ganze Welt?

Wird Russland (wieder) den Westen retten? Oder die ganze Welt?

Wird Russland (wieder) den Westen retten? Oder die ganze Welt? Übersetzt von Alexander Markovics Bei dem folgenden Text handelt es sich um eine Rede, gehalten von Konrad Rekas, einem Journalisten sowie Wirtschafts- und Geopolitikexperten aus Polen, auf dem III. Kischinauforum. Das Kischinauforum wurde 2017 gegründet und dient als ein akademischer Austausch diverser antiglobalistischer ...

Die Umweltfrage, Greta Thunberg und die Deutsche Rechte

Die Umweltfrage, Greta Thunberg und die Deutsche Rechte

Die Umweltfrage, Greta Thunberg und die Deutsche Rechte Verfasst von Moritz Meerheym | Die Zuspitzung der Umweltfrage als Herausforderung für die deutsche Rechte Dass das grüne Milieu derzeit die Meinungsherrschaft in Deutschland ausübt, ist eine durchaus bittere Realität. Insbesondere die biodeutsche Schülerschaft scheint der grünen Zivilreligion momentan hoffnungslos verfallen zu sein. Viel

Rechtes Colloquium zum Thema Szenarien 2035: MetaPol lädt zu geopolitischem Seminar ein

Rechtes Colloquium zum Thema Szenarien 2035: MetaPol lädt zu geopolitischem Seminar ein

Rechtes Colloquium zum Thema Szenarien 2035: MetaPol lädt zu geopolitischem Seminar ein   Am 23. November 2019 lud MetaPol zum 5. Mal in Folge zu seinem Seminar für rechte Metapolitik ein. Dabei ging es in erster Linie um geopolitische Fragen. Die Referenten analysierten den Status Quo und beantworteten europaspezifische Fragen in Form eines Colloquiums zusammen mit dem Auditorium. Aufgabe des Seminars war es, geopolitische Grundlagen zu vermitteln, die wahrscheinlichsten globalen Trends aufzuzeigen sowie eine Möglichkeitsfeldanalyse vorzunehmen, die mögliche Szenarien im Jahr 2035 aufzeigen sollte. Zuletzt ging es dem veranstaltenden Verlag darum, innerhalb der

Michael Kretschmer: Konservativer oder Blender?

Michael Kretschmer: Konservativer oder Blender?

Michael Kretschmer: Konservativer oder Blender? Im Folgenden veröffentlichen wir eine Zusendung von einem unserer Leser. Christian Schwochert analysiert das Verhalten vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer. Dabei hinterfragt er die Absichten des vermeintlich konservativen CDU-Mannes. Wir weisen darauf hin, dass zugesandte Artikel nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiedergeben.| Schon seit vielen Jahren hat die CDU/CSU unter Angela Merkel ihr konservatives Profil fallengelassen und sich dem grünlinken Zeitgeist angebiedert. Trotzdem scheinen viele Wähler noch immer zu glauben, die Union sei konservativ. Das liegt vor allem am ideologischen ...

Buchbesprechung: „Die Macht der Geographie“ (Tim Marschall)

Buchbesprechung: „Die Macht der Geographie“ (Tim Marschall)

Buchbesprechung: "Die Macht der Geographie" (Tim Marshall) Verfasst von Tom Dieke | Im Rahmen des anstehenden Seminars für rechte Metapolitik zum Thema „Szenarien 2035: Geopolitische Machtverschiebungen und Chancen“ liegt unserer Redaktion daran, unseren Lesern einige Lektüreempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung mit auf den Weg zugeben. Dabei sei insbesondere auf die jüngst auf diesem Blog erschienen Artikel von Peter Steinborn (hier, hier und hier) verwiesen oder auch auf ältere Artikel, u. a. von den Experten Dominik Schwarzenberger und Dr. Tomislav Sunic, welche beide beim kommenden Metapol-Seminar referieren werden  (hier oder hier). Ein wesentlicher Faktor zum

Kurzporträt: Nicolás Gómez Dávila – Geistige Neuausrichtung in Zeiten der Gleichschaltung

Kurzporträt: Nicolás Gómez Dávila – Geistige Neuausrichtung in Zeiten der Gleichschaltung

Kurzportät: Nicolás Gómez Dávila  - Geistige Neuausrichtung in Zeiten der Gleichschaltung Verfasst von Wolfgang Bendel | Ich wandle in der Finsternis. Doch mich leitet der Duft des Ginsters. Die Wiener Zeitung "Die Presse" gehört zusammen mit der "Neuen Zürcher Zeitung" zu den letzten Tageszeitungen im deutschsprachigen Raum, in denen noch gelegentlich Artikel publiziert werden können, die der allseitigen Zensur der political correctness zuwiderlaufen. So erschien in der Ausgabe vom 24.8.2018 der "Presse" ein Beitrag von Martin Leidenfrost unter dem Titel: "Um Gottes willen, lest bloß diesen Kolumbianer nicht!" Und weiter: "Nicolás Gómez Dávila: Wer sich seinen ...

Die Welt im Jahr 2035 Teil III: Europa in naher Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil III: Europa in naher Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil III: Europa in naher Zukunft Verfasst von Peter Steinborn | Nachdem wir uns bereits angeschaut haben, welche globalen Trends bis in das Jahr 2035 zu erwarten sind und welche möglichen Szenarien sich daraus ergeben, gilt es in der nun vorliegenden Abhandlung zu beleuchten, welche möglichen Entwicklungen sich in den nächsten Jahren in Europa abzeichnen werden. Wir wollen uns hier auf keine konkrete Jahreszahl festlegen, obgleich sich eine Entwicklung in naher Zukunft abzeichnet, welche in den nächsten 5-10 Jahren liegen dürfte. Auch hierzu beziehen wir uns wieder zumindest grundlegend auf den Zukunftsreport des National Intelligence Council ...

Neuerscheinung: Libro e Moschetto

Neuerscheinung: Libro e Moschetto

Neuerscheinung: Libro e Moschetto Im Dezember erscheint im Hause MetaPol unsere nächste Neuveröffentlichung mit dem Titel Libro e Moschetto. In diesem Buch werden die eindrucksvollen Lebensläufe von 14 Persönlichkeiten nachvollzogen, welche sich durch ihr Wirken in das große Buch der Geschichte eintrugen. Dabei stachen Sie insbesondere durch eine Eigenschaft hervor – sie alle waren sowohl Soldaten des Wortes als auch der Tat. Dabei stellten Sie ihren gesamten Einsatz in den Dienst für Volk, Tradition und Vaterland. Anhand der Schilderungen ihres Lebens und Wirkens soll sowohl Ihnen und exemplarisch allen anderen sich selbstlos aufopfernden Europäern ein Denkmal ...

Die Welt im Jahr 2035 Teil II: Mögliche Szenarien in ferner Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil II: Mögliche Szenarien in ferner Zukunft

Die Welt im Jahr 2035 Teil II: Mögliche Szenarien in ferner Zukunft Verfasst von Peter Steinborn | Nachdem wir uns hier angeschaut haben, welche globalen Trends bis in 2035 erwartet werden können, gehen wir nun auf etwas konkretere Vorstellungen ein. Die Rede ist hier von drei möglichen Zukunftsszenarien aus Sicht des National Intelligence Council (NIC). Wie bereits zuvor beschrieben, hat niemand von uns eine Glaskugel und weder der Autor dieser Zeilen noch die Autoren des Zukunftsberichts „Global Trend 2035: The Paradox of Progress“ möchten sich hier auf ein konkretes Szenario versteifen. Es wäre falsch sich der Illusion hinzugeben und gar zu suggerieren, man könne ...

„Die Echte Rechte braucht eine Vision“ – Peter Steinborn im Gespräch mit Frank Kraemer

„Die Echte Rechte braucht eine Vision“ – Peter Steinborn im Gespräch mit Frank Kraemer

„Die Echte Rechte braucht eine Vision“ – Peter Steinborn im Gespräch mit Frank Kraemer In dem vorliegenden Podcast interviewt Frank Kraemer unseren Autor und Mitarbeiter Peter Steinborn. Sie sprechen über die Distanzeritis im rechten Lager, Strategie & Taktik sowie über die Charakteristika einer Echten Rechten. Demnach bedarf es einer Vision, die die miteinander kompatiblen Strömungen bündelt. Erst wenn diese stünde, können daraus Ziele abgeleitet werden, die wiederum die strategische Ausrichtung bestimmen. Der Podcast ist auf dem Youtube-Kanal „Der Dritte Blickwinkel“ erschienen. Reinhören lohnt sich.  https://www.youtube.com/watch?v=d1bAODymXiA    

Zusendung: Die Wahl in Thüringen – Eine kleine Analyse

Zusendung: Die Wahl in Thüringen – Eine kleine Analyse

Zusendung: Die Wahl in Thüringen – Eine kleine Analyse Verfasst von Christian Schwochert | Der folgende Text wurde uns von einem interessierten Leser zugeschickt. Christian Schwochert gibt hierbei eine kleine Analyse zur vergangenen Landtagswahl in Thüringen wieder und appelliert an seine Leser sich verstärkt der Aufklärungsarbeit zu widmen. An dieser Stelle möchten wir auch Sie animieren es Herrn Schwochert gleich zu machen und Ihren Artikel einzureichen. Nach einer Prüfung veröffentlichen wir auch unregelmäßig zugesandte Texte, die außerhalb der Redaktion verfasst wurden. Somit kommt Gegenstrom seinem Auftrag nach als Plattform für rechte Metapolitik zu dienen. Die

Die Welt im Jahr 2035: Das Paradoxon des Fortschritts

Die Welt im Jahr 2035: Das Paradoxon des Fortschritts

Die Welt im Jahr 2035: Das Paradox des Fortschritts Verfasst von Peter Steinborn | In Ankündigung des nächsten MetaPol-Seminars am 23. November 2019 ist bei uns vermehrt die Frage danach eingegangen, warum wir ausgerechnet das Jahr 2035 für unsere geopolitischen Betrachtungen ausgewählt haben. In einigen Unterhaltungen der letzten Tage wurde immer wieder deutlich, dass viele rechte Akteure der Meinung sind, wir hätten überhaupt gar nicht mehr so viel Zeit, um bis in die nächsten 15 Jahre hinein zu planen. Vielen graut es bei dem Gedanken an diese Jahreszahl. Angesichts der scheinbar schlechten Lage in Deutschland und Europa, macht sich ein regelrechter Pessimismus ...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial