5. Seminar für rechte Metapolitik

Verfasst von Redaktion|

Szenarien 2035: Geopolitische Machtverschiebungen und Chancen

 

MetaPol lädt zum 5. Seminar für rechte Metapolitik ein. Zweimal im Jahr veranstaltet MetaPol Verlag & Medien seit 2017 das Seminar für rechte Metapolitik, das sich in erster Linie mit Sachthemen, jedoch gerne auch kontrovers auseinandersetzt. Die Auseinandersetzung, die aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet wird, soll die rechten Akteure in Deutschland wieder zur Debatte führen. Denn Debatte dient nicht der Selbstbeweihräucherung und intellektuellen Selbstbefriedigung, sondern ist Garant für neue Ideen, für eine Schmiede eines festen und kompetenten Geistes. MetaPol will damit seinen Teil dazu beitragen, die echte Rechte zu formieren. Die echte Rechte ist eben nicht dogmatisch und verliert sich in irgendwelchen realitätsfernen Zukunftsszenarien, sondern weiß die Lage stets wie im militärischen Komplex zu beurteilen, daraus die entsprechenden Handlungsmöglichkeiten abzuleiten und dementsprechend eine Strategie zu entwickeln, die die taktischen Mittel bestimmt. Das Seminar für rechte Metapolitik dient somit als Plattform für Rechte verschiedenster Couleur. Im Zentrum steht ein lebensechtes Menschenbild, das sich an den Realitäten orientiert.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video zeigt Impressionen aus dem 4. Seminar für rechte Metapolitik, welches im April 2019 stattfand.

Welche Themen behandeln wir auf dem Herbst-Seminar?

 

Was erwartet uns im Jahr 2035? Welche geopolitischen Veränderungen sind wahrscheinlich? Eine Möglichkeitsfeldanalyse auf globaler Ebene. Das ist es, was METAPOL am 23.11.2019 zusammen mit seinen Gästen und Teilnehmern in einer Gesprächsrunde beleuchten wird. Wie immer haben wir dazu Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen. Der Politikwissenschaftler und Historiker Dominik Schwarzenberger gilt als Experte für den Islam und Geostrategien. Er wird auf grundlegende Konstellationen und mögliche Entwicklungen eingehen. Sein Gesprächspartner Prof. Dr. Tomislav Sunic wird als ehemaliger Diplomat und Mitarbeiter im kroatischen Außenministerium die möglichen Folgen des Großen Austauschs skizzieren. Eine große Rolle in dieser Diskussion wird zudem u.a. spielen: Die Digitalisierung, das Finanzsystem sowie der aufkommende Konflikt zwischen den USA, Russland und China. Die Teilnehmer sind dabei eingeladen mit den Referenten zu diskutieren. Das Seminar versteht sich als Plattform für rechte Debatten. Was also tun? Anmelden und mit debattieren!

 

Jetzt anmelden!

 

Die Anmeldungen werden unter seminar@gegenstrom.org oder via Threema mit der ID 9VTUWMTT entgegengenommen bzw. können sich Interessierte gerne darüber informieren. Die Anmeldung ist bis zum 17.11.2019 möglich.

MetaPol Verlag & Medien

Metapol

Neu:

Gegenstrom Telegram-Kanal

Archive

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial